Fernlehrgang Controlling

 

Fernlehrgang Controlling

Damit ein Unternehmen erfolgreich ist, müssen immer Wege der Kostenoptimierung gefunden und die Geschehnisse innerhalb des Betriebes geplant und gesteuert werden. Auch die Kennzahlen sind wichtige Instrumente für den Leiter des Unternehmens. Die ganzen Daten aus den verschiedenen Bereichen des Unternehmens werden im Tätigkeitsfeld Controlling erfasst und zu einem großen Ganzen zusammen gefügt. Jeder der im Bereich Controlling alte Kenntnisse auffrischen möchte oder einen Neueinstieg sucht, kann sich per Fernschulung darin ausbilden lassen.

 

Damit man an dem Fernkurs ``Controlling´´ teilnehmen kann, müssen die Teilnehmer entweder eine kaufmännische Ausbildung oder mehrjährige kaufmännische Praxis im Rechnungswesen nachweißen können. Die ersten 4 Wochen des Fernkurses sind zum testen und daher kostenlos. Die Regelstudienzeit beträgt 9 Monate bei einem Lernpensum von 8-10 Stunden in der Woche. Sollte man mehr Zeit investieren kann der Abschluss auch früher erlangt werden. Reicht die Studienzeit jedoch nicht aus, kann sie kostenlos um weitere 6 Monate verlängert werden.

Der Fernlehrgang ist grob in zwei Themenbereiche unterteilt, dem Kosten- und Erfolgscontrolling und dem Finanz- und Investitionscontrolling. Beim Kosten- und Erfolgscontrolling befassen sich die Teilnehmer zunächst mit dem Wettbewerb und dem Controlling und man erlang viel Grundwissen, auf dem der weitere Kurs aufbaut. Danach befasst man sich mit den Aspekten der Vollkostenrechnung. Teilkostenrechnung, Plankostenrechnung und neue Ansätze des Kostenmanagements sind weitere Lernbereiche.

 

Im zweiten Teil der Ausbildung erhält man zunächst eine Einführung und befasst sich mit dem Thema Finanzcontrolling. Weiter geht es mit finanzwirtschaftlichen Kennzahlen. Die Teilnehmer erlernen hier besondere Verfahren des Investitionscontrollings. Weitere wichtige Lernfelder der Ausbildung sind finanzwirtschaftlicher Cashflow, erfolgswirtschaftliche Kennzahlen, Jahresabschlussdaten und die Kapitalflussrechnung mit ausgelagerten Finanzmittelfonds.

 

Wenn alle Übungsaufgaben der Studienhefte erfolgreich durchgearbeitet worden sind, erhält man das zertifizierte Abschlusszeugnis. Auf Wunsch kann es auch gerne in Englisch ausgestellt werden, damit man es auch international verwenden kann.


Personalsachbearbeiter

Als Personalsacharbeiter ist man in den Unternehmen für die Personalarbeit verantwortlich. Es werden immer gut ausgebildete Fachkräfte gesucht. Wer in einem Personalbüro arbeitet muss Kenntnisse auf vielen Gebieten haben. Dazu gehören das Arbeitsrecht, die Lohnfindung, Steuerrecht und sozialversicherungsrechtliche Aspekte. Wer einen kaufmännisch-verwaltenden Beruf ausübt und sich beruflich verändern möchte, kann sich per Fernschule zum Personalsacharbeiter ausbilden lassen. Das Institut für Lernsysteme bietet den Fernkurs „Personalsacharbeiter“ an.

lesen...