Englisch Volllehrgang

Manchen Menschen fällt das Lernen einer Sprache recht leicht und andere müssen sich regelrecht abmühen. Dabei sind fundierte Fremdsprachenkenntnisse mitunter sehr wichtig für das Berufsleben. Die Weltsprache Nummer Eins ist nach wie vor Englisch. In fast allen Ecken der Welt kann man sich damit verständlich machen. Auch für den Urlaub können Englischkenntnisse sehr hilfreich sein, da sich einem so Land und Leute erst richtig erschließen. Wer seine Englischkenntnisse auffrischen und vertiefen möchte, kann den ILS-Fernkurs „Englisch Volllehrgang“ absolvieren.

Man benötigt mindestens einen Hauptschulabschluss für die Teilnahme an dem Fernkurs. Alle Absolventen können den Fernkurs  4 Wochen lang kosten testen. In dieser Zeit kann man sich mit den Unterlagen vertraut machen und seinen persönlichen Fernlehrer kennenlernen. Normalerweise beträgt die Regelstudienzeit 15 Monate bei einer wöchentlichen Lernzeit von etwa 10 Stunden. Hat man mehr Zeit in der Woche zur Verfügung, kann der Abschluss auch vor Ablauf der Studienzeit gemacht werden. Sollte die Zeitspanne aber nicht ausreichen, kann die Studienzeit kostenlos um 9 Monate verlängert werden. So hat es jeder selber in der Hand, wie lange man für den erfolgreichen Abschluss benötigt.

Das für den Fernkurs benötigte Studienmaterial besteht aus 27 Studienheften, 15 Audio-CDs mit Lehrbüchern, 1 Wortschatzverzeichnis, 1 Kurzgrammatik und Begleitlektüren. Das Material wird den Teilnehmern vom Institut für Lernsysteme zur Verfügung gestellt. Die Kosten dafür sind in den Studiengebühren enthalten. Darüber hinaus erhält jeder Teilnehmer noch für die Dauer des Kurses einen Zugang für das Online-Studienzentrum des ILS. Das Studienzentrum bietet viele nützliche Tools und Features, die das Lernen vereinfachen. Man hat zu jeder Zeit einen Überblick über seinen Lernstand. Es gibt zu sehr viel Fachlektüre auf die man zu jeder Zeit zugreifen kann. Lernhilfen können auch genutzt werden und der Austausch mit anderen Teilnehmern erfolgt über Chaträume oder Foren.

Zu Beginn des Kurses absolviert jeder Teilnehmer zunächst einen Vorkurs. Danach folgt der große Selbstlernkurs. Hier erarbeiten sich die Teilnehmer einen Grundwortschatz und die Basisgrammatik. Während des Kurses lernen die Teilnehmer auch eine Menge über die englische und amerikanische Geschichte und dem jeweiligen Land. Zum Lernen wird auch englische und amerikanische Literatur herangezogen. Auf dem Lehrplan stehen neben englische Dramen im 20. Jahrhundert, amerikanische Literatur im 20. Jahrhundert und Short Stories auch Klassiker wie „Macbeth“ von William Shakespeare.

Neben den Hör- und Sprachübungen gibt es auch in Studienheften Aufgaben die durchgearbeitet werden müssen. Danach werden die Aufgaben zur Korrektur an das ILS geschickt. War die Durcharbeitung erfolgreich, erhalten die Teilnehmer das Abschlusszeugnis des ILS als Nachweis über die erbrachten Leistungen im Fernkurs.